Julian Gaudiano | Cembalist, Organist

Julian Gaudiano ist ein junger deutscher Dirigent und Cembalist italienischer Herkunft. Seine musikalische Ausbildung als Cembalist, Komponist und Dirigent bekam er in Berlin, Rom und Graz. An der Kunstuniversität Graz hat er bereits Neuproduktionen wie „Die Lustige Witwe“ (2017) und „L’Elisir d’amore“ (2018) als Dirigent geleitet. Seit der Saison 2018/19 ist er als Dirigent und Korrepetitor an der Oper Graz engagiert wo er u.a. „Cinderella“ (Prokovief) und „Der Korridor“ (Harrison Birtwistle) dirigiert hat.

Schon während seines Studiums in Graz konnte er in Opernproduktionen wie „Tancredi e Clorinda“ „Apollo e Dafne“ und „La decollazione di S. Giovanni Battista“ als Continuo-Spieler und musikalischer Assistent von Susanne Scholz mitwirken. Im Jahr 2019 gewann er den „Marta Debelli Wettbewerb“ in der Kategorie Cembalo und im September 2021 den 3. Preis beim Berliner Bach-Wettbewerb mit dem Ensemble L’Aminta.

Aktuell absolviert er einen Master in Generalbass an der Schola Cantorum Basiliensis bei Jörg Andreas Bötticher und Francesco Corti.